Vereinshütte

Im Sommer 2007 bekamen wir die Chance, die ehemalige Tennishütte in Klosters Dorf als Vereinshütte zu brauchen. Mit den Besitzern konnten wir ausmachen, dass wir die Hütte über mehrere Jahre nutzen können, wenn wir im Gegenzug mit unserem Einsatz die Hütte renovieren und die dann anfallenden Kosten für den Unterhalt wie Wasser und Strom selber bezahlen.

Am 31. August 2007 versammelten sich die Turnvereinsmitglieder in der Hütte um abzustimmen. Die Mehrheit hat sich für die Hütte ausgesprochen und so trafen wir uns neben dem Turnen auch in „unserer“ Vereinshütte um zu renovieren. Wir haben etliche Stunden in den Umbau investiert, doch es hat sich gelohnt. Jetzt können wir die sehr beliebten gesellschaftlichen Anlässe wie Bayernstamm und Käsestamm ungestört feiern. Auch treffen sich die Jugendriegler jeweils zu der letzten Turnstunde vor den Sommerferien in der Hütte, um ihren Abschluss zu feiern und Auszeichnungen entgegen zu nehmen.

Wir konnten während dem Umbau und vor allem nach dem Umbau schon viele schöne Abende miteinander verbringen und die Kameradschaft zwischen den Aktiven und den„älteren“ nicht mehr mitturnenden Mitgliedern pflegen.